Frank Rossade Hydraulik & Pneumatik GmbH
Frank Rossade Hydraulik & Pneumatik GmbH





Allgemeine Geschäftsbedingungender Firma Frank Rossade Hydraulik und Pneumatik GmbH


1.Angebote, Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Bedingungen. Sie haben Gültigkeit auch für alle zukünftigen Geschäftsbedingungen, selbst wenn hierauf nicht nochmals ausdrücklich Bezug genommen wird.

Geschäfts- und Einkaufsbedingungen eines Auftraggebers wird hiermit widersprochen, es sei denn sie werden von uns schriftlich anerkannt. Spätestens mit der Entgegennahme von Ware oder Leistungen gelten unsere Geschäftsbedingungen als angenommen.


2.Unsere Angebote sind unverbindlich. Mündliche, telefonische und durch Vertreter getroffene Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Rechtsgültigkeit der schriftlichen Bestätigung der Firma Frank Rossade Hydraulik und Pneumatik GmbH. Die Angaben über die Reparaturfristen beruhen auf Schätzungen und sind daher nicht verbindlich. Für die Einhaltung von Fristen und Terminen haften wir nur bei ausdrücklicher Übernahme einer Gewähr. Die Lieferfrist verlängert sich angemessen bei Maßnahmen im Rahmen von Arbeitskämpfen sowie bei Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb unseres Wissens liegen und die nachweislich auf die Fertigstellung oder Ablieferung der Ware von erheblichen Einfluss sind. Gleiches gilt, wenn solche Umstände bei Unterlieferanten eintreten. Der Auftraggeber kann von uns die Erklärung verlangen, ob wir zurücktreten oder innerhalb einer angemessenen Frist liefern. Erklären wir uns nicht bereit, so kann der Auftraggeber zurücktreten.

3.Maßgebend sind unsere am Liefertag geltende Preise zuzüglich Umsatzsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe. Nebenaufwendungen unserer Lieferanten, wie Verpackung, Fracht, Porto, Versicherungs- und Zustellgebühren werden wir ggf. zusätzlich berechnen.
Rechnungsbeträge sind spätestens 14 Tage nach Lieferung/Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn die Firma Frank Rossade Hydraulik und Pneumatik GmbH über den Betrag verfügt. In Zahlungsverzug gerät der Besteller ohne weitere Mahnung. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt Zinsen in Höhe der von uns selbst aufzuwendenden Kreditkosten mindestens aber 5% über dem jeweiligen Diskontsatz pro Jahr zu berechnen. Skontobeträge sind nur mit schriftlicher Absprache zulässig In Einzelfällen (z.B. bei Neukunden oder Zahlungsverzug) liefern wir gegen Nachnahme oder Vorkasse. Der Auftraggeber ist nicht zu Aufrechnungen und Zurückbehaltungen berechtigt auch wenn Mängelrügen oder andere Gegenansprüche geltend gemacht werden. Für gebrauchte, von uns instand gesetzte, geprüfte Bauguppen übernehmen wir nur eine von uns festgelegte Garantie mit dem Kunden. Bei ungeprüften gebrauchten Ersatzteilen und Baugruppen gewähren wir keine Produkthaftung/Garantie.

4.Die Firma Frank Rossade Hydraulik und Pneumatik GmbH übernimmt nach Maßgabe der nachstehenden Bestimmungen Gewährleistungen dafür, dass die von ihr gelieferten Erzeugnisse hinsichtlich Material und Ausführung frei von Fehlern sind und eine Tauglichkeit der Ware für einen gewöhnlichen Gebrauch zusichern. Die Inanspruchnahme wegen Fehlens zugesicherter Eigenschaften setzt voraus, dass die Zusicherung schriftlich vereinbart wurde. Bei Lieferungen von Geräten und Anlagen sowie Zubehör auch im Zusammenhang mit Reparaturen sind etwaige Mängel unverzüglich, spätestens aber binnen 14 Tagen nach Übergabe oder nach Beendigung unserer Leistung, schriftlich zu rügen. Eine Haftung für Minderung oder Wegfall der Gebrauchstauglichkeit sowie für Schäden, die auf Nichtbeachtung der Bedienungs-, Wartungs- und Einbauanleitungen, auf unsachgemäße Verwendung, fehlerhafte Montage bzw. Inbetriebsetzung durch den Kunden oder Dritten, fehlerhafte Behandlung, übermäßige Beanspruchung, unzutreffende, fehlerhafte oder unzureichende Angaben über die beabsichtigten Betriebsbedingungen, sonstige falsche Angaben des Kunden und vorgenommene Eingriffe in den Liefergegenstand sind ausgeschlossen.

5.Alle gelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung aller unserer Ansprüche, auch wenn Zahlungen für besonders bezeichnete Forderungen geleistet werden, unser Eigentum (Vorbehaltsware). Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum zur Sicherung unserer Saldoforderung. Der Auftraggeber darf die Vorbehaltsware nur im gewöhnlichen Geschäftsverkehr zu seinen normalen Geschäftsbedingungen und so lange er nicht in Verzug ist veräußern oder be-/verarbeiten. Er ist zur Weiterveräußerung und Verarbeitung auch außerhalb seines Gewerbebetriebes und auf und in fremden Grundstücken nur dann bemächtigt, wenn die Forderung aus der Weiterveräußerung nebst allen Nebenrechten gemäß folgender Absätze auf uns übergeht. Zu anderen Verfügungen ist er nicht berechtigt. Veräußert oder verarbeitet der Auftraggeber unsere Vorbehaltsware so tritt er bereits jetzt seine Anspüche aus dieser Veräußerung oder Verarbeitung in Höhe des von uns für die Waren in Rechnung gestellten Betrages ab. Der Auftraggeber ist im Falle der Einziehung unwiderruflich verpflichtet die eingezogenen Beträge bis zur Höhe der jeweiligen Rechnungsbeträge sofort an uns weiterzuleiten. Der Auftraggeber verpflichtet sich die zur Geltendmachung unserer Rechte erforderlichen Auskünfte zu erteilen und die hierzu erforderlichen Unterlagen auszuhändigen.

6.Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist unser Sitz. Wir sind auch berechtigt den Auftraggeber an seinem allgemeinen Gerichtsstand in Anspruch zu nehmen. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.




Frank Rossade - Hydraulik & Pneumatik GmbH, Albert-Niethammer-Str. 4, 01609 Gröditz, Tel: +49 (0)35263-68018